26
03
2019

WM ARE

Meine zweite WM in Åre fing mit dem Team Event an und gleich mit meiner ersten Medaille. Unser Team kämpfte sich bis ins Finale und wir erkämpften die Silbermedaille. Überglücklich bei einer Siegerehrung dabei zu sein und gleich eine Medaille überreicht zu bekommen war wirklich lässig und ein gutes Gefühl.

Der Riesentorlauf war für mich etwas durchwachsen, aber mit immerhin teilweise guten Passagen nehme ich den Schwung zu den nächsten Rennen mit.

Mit meinem Slalomergebnis bin ich aber sehr zufrieden. Mit meine vielen Top 10 Ergebnissen war mein 8ter Rang genau das, was ich zurzeit drauf habe.

Was mich natürlich sehr freute war, dass ein Teil meiner Familie, Freunde und Fans die Mühe auf sich genommen haben und sich nach Åre auf den Weg gemacht haben um mich anzufeuern.

Gleich nach Åre ging es für mich weiter zum Cityevent nach Stockholm.

Nach einem guten „Run“ und meinem ersten Sieg, kam ich in die zweite Runde. Dabei scheiterte ich zwar an Mikaela, war aber knapp dabei und mit Platz 5 konnte ich auch ganz zufrieden sein.

Dann ging es für mich endlich nach Hause. Dort angekommen wurde ich von meiner Familie, meinen Fans, der Gemeinde Finkenstein, den Nachbarn und vielen anderen Leuten überrascht und empfangen. Es war eine gelungene Überraschung, da ich nicht damit gerechnet hätte, dass sich so viele mit mir freuen. Es war ein toller Abend und ich hoffe, dass wir noch einige Feste gemeinsam feiern werden. 

VIELEN DANK an alle!  

Ähnliche Beiträge